Go Back
+ servings
Currywurst / Pommes / Joppiesauce
Drucken

Currywurst / Pommes / Joppiesauce

Genau das Richtige für Ruhrpott-Kinder wie mich: Currywurst mit selbstgemachter Currysauce und Pommes und selbstgemachter Joppiesauce. Rock'n'Roll!
Gericht Fingerfood, Hauptgericht, Snack, Soulfood
Land & Region Deutsch, Niederländisch
Keyword Bratwurst, Pommes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 3
Kalorien 1250kcal
Autor Hendrik
Cost 3€

Zutaten

Currysauce

  • 500 ml Cola
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 EL Tomatenketchup
  • 2 EL Senf mittelscharf
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Balsamico
  • 2 EL Worcestershiresauce
  • 3 TL Hamburger Hafencurry*
  • Tabasco nach Geschmack

Joppiesauce

  • 75 ml Milch 3,5%
  • 250 ml Öl Neutral, wie Raps- oder Sonnenblumenöl, kein Olivenöl oder so.
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Hamburger Hafencurry* gehäuft
  • Etwas Worcestershiresauce

Und sonst so...

  • Bratwürste
  • Pommes

Anleitungen

Currysauce

  • Zuerst musst du die Cola soweit einreduzieren, bis nur noch ein Sirup übrig ist. Ich mache das am liebsten in einer großen Pfanne.
  • Während die Cola einreduziert vermischt du die restlichen Zutaten bis auf Curry und Tabasco in einer Schüssel.
  • Wenn nur noch Sirup übrig ist, die Herdplatte abschalten, aber die Pfanne auf der Platte stehenlassen und die Mischung aus der Schüssel in die Pfanne geben. Alles gut verrühren.
  • Curry und Tabasco zugeben und unterrühren. Zuletzt abschmecken und nach Wunsch noch mehr Curry und Tabasco zugeben.

Joppiesauce

  • Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit wenig Öl anschwitzen. Die Zwiebel soll nur glasig werden und nicht braun. Danach in eine Schale geben und abkühlen lassen.
  • Als nächstes die Gewürzgurken in sehr feine Würfel schneiden und ebenfalls beiseite stellen.
  • Jetzt geht es weiter mit der Mayo-Basis: die Milch in einen Mixer geben und das Gerät einschalten (bei mir Stufe 4 von 9). Jetzt das Öl sehr langsam, am besten tröpfchenweise zugeben. Nach ein paar Minuten beginnt das Ganze fest zu werden. Jetzt kann das restliche Öl in einem dünnen Strahl zugegeben werden.
  • Danach Senf, Honig und Essig zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und nochmal zwei Minuten mixen.
  • Abschließend Gurken und Zwiebel, sowie Curry und Worcestershiresauce dazugeben und mit dem Mixer unterrühren. In eine Schale umfüllen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Und der Rest.

  • "Echt jetzt? Beschreibt der Mann jetzt wirklich, wie man eine Bratwurst brät?"
  • Klar. Macht er. Brät man die Bratwurst nämlich in der Pfanne und grillt sie nicht, dann stellt man schnell fest, dass die Bratwurst an den Seiten fast zwangsläufig weiße Streifen bekommt. Ganz ehrlich? Das ist furchtbar, sieht bescheiden((Ich konnte das einfach nicht ins Rezept schreiben, aber es sieht wirklich beschissen aus. Oooops!)) aus und gehört unter Androhung drakonischer Strafen verboten. Und da wir hier mitten im Ruhrpott sind und eine Currywurst bereits geschnitten serviert wird, verschiebe ich das Schneiden der Wurst vor das Braten. Voilà, schon ist alles wieder gut. Also:
  • Wurst schneiden.
  • Wurst braten.
  • Currysauce drüber.
  • Pommes dazu.
  • Joppiesauce auf die Pommes
  • Feddich.
  • Wie man die Pommes macht, behalte ich dann aber doch für mich. Nur soviel: Backofenpommes sind bäh.

Notizen

Das Rezept für die Mayo in der Joppiesauce habe ich von Steph aus dem Kleinen Kuriositätenladen. Ich habe zwar keinen Thermomix, aber mit dem Mixer meiner Küchenmaschine funktioniert das ganze auch ganz ohne Probleme. Du solltest die Mayo unbedingt mal ausprobieren, die ist nämlich auch ganz großartig, bevor sie zur Joppiesauce wird.
Das Rezept für die Currysauce ist von meinem Rezept für die Bone Suckin' Sauce abgeleitet.
Aus den Resten der Joppiesauce kann man übrigens am nächsten Tag auch einen wirklich genialen Eiersalat machen. Einfach zusätzlich einige hartgekochte Eier untermischen - ZACK! - fertig.
Wenn du gerne etwas schärfer isst, kannst du der Joppiesauce ein paar gehackte eingelegte Jalapeño untermischen. Voll gut.

Nutrition

Calories: 1250kcal